NEU: Kawasaki-Racing.de auf Facebook und Instagram
  • Home
  • IDM
  • Kawasaki Deutschland: Karriereleiter-Programm geht weiter

Kawasaki Deutschland: Karriereleiter-Programm geht weiter

Kawasaki Deutschland ist derzeit der einzige Hersteller, der eine direkte Karriere-Leiter vom nationalen Rennsport-Niveau bis in die Weltmeisterschaft unterhält.

In der IDM Supersport 300 werden die jungen Talente ausgebildet, gesichtet, gefördert und auf den weiteren Karriereweg vorbereitet. Dieser kann von dort aus in die IDM Supersport/Superstock 600 gehen - oder in die FIM Supersport 300 Weltmeisterschaft. Auch die IDM Superbike ist im Programm integriert.

Das RT Motorsports by SKM - Kawasaki Team des Niederländers Rob Vennegoor und des Deutschen Frank Krekeler ist dabei das Förder-Aushängeschild.

300er: Je fünf Piloten in WM und IDM

In der FIM Supersport 300 WM werden 2020 Tom Booth-Amos (GB), Nick Kalini (UA), Dino Iozzo (SA), Dorren Loureiro (SA) und Tom Bramich (AUS) für das RT Motorsports by SKM - Kawasaki Team an den Start gehen. Damit setzt die Mannschaft fünf Piloten in der Weltmeisterschaft ein.

Im RT Motorsports by SKM - Kawasaki Junior Team kommen in der IDM Supersport 300 die Fahrer Colin Velthuizen (NL), Marvin Siebrath (D), Micky Winkler (D), Luca de Vleeschauwer (B) und Jorke Erwig (D) zum Einsatz. Und die fünf IDM-Piloten dürfen sich auch über einen prominenten Riding-Coach freuen: Der Niederländer Robert Schotman wird mit Rat und Tat zur Seite stehen. Schotman war im Red Bull MotoGP Rookies Cup unterwegs und stand in der Supersport-300-Weltmeisterschaft auf dem Podest.

IDM Supersport 600: Gabriel Noderer mit höheren Zielen, Aufstieg für Angelo Licciardi

Im offiziellen Kawasaki Deutschland Team des Schweizer Kawasaki-Händlers Emil Weber hat Gabriel Noderer seinen Vertrag für die IDM Supersport 600 verlängert. Noderer beendete die Saison 2019 auf dem achten Gesamtrang und sammelte in Oschersleben als Dritter ein Podest. Davon soll es 2020 mehr geben, ist sich Noderer sicher.

Mit drei Siegen und sechs weiteren Podesten hatte der Belgier Angelo Licciardi 2019 die IDM Supersport 300 Gesamtwertung gewonnen. 2020 geht es für ihn in der IDM Supersport 600 im Weber Motors Team weiter, wo der Belgier sich auf die nächst-größeren Maschinen im Kawasaki Ninja-Programm einstellen kann.

IDM Superbike 1000: Mit Nigon auf Angriff

In der IDM Superbike bleibt für Kawasaki grundlegend alles beim Alten: Das Weber Motos Team macht mit dem Franzosen Erwan Nigon weiter, der letztes Jahr in der Gesamtwertung den vierten Rang belegte - und das obwohl er das Rennen in Schleiz aufgrund einer Terminüberschneidung mit der FIM Endurance World Championship auslassen musste. Nigon holte mir SRC Kawasaki an jenem Wochenende beim legendären 8-Stunden-Rennen von Suzuka den Langstrecken-Weltmeister-Titel.

Nigon gewann letztes Jahr den zweiten Lauf in Oschersleben und stand weitere vier Mal auf dem Podest. Nigon hat sich 2019 nicht nur wieder auf die IDM Superbike eingeschossen, die er bereits im Jahr 2012 in der Gesamtwertung für sich entscheiden konnte, sondern ist mit der Weber-Mannschaft und der IDM-Ninja-ZX10RR zusammengewachsen. Für 2020 wurden Teamintern einige Kräfte gebündelt und aufgerüstet, sodass man mit Nigon wieder an der Spitze der höchsten deutschen Motorradrennsport-Klasse mitmischen kann.

Tags: WorldSSP300, IDM, IDMSBK, IDMSSP300, IDMSSP600

Kontakt

Kawasaki Motors Europe N.V.
Niederlassung Deutschland


Max-Planck-Str. 26
61381 Friedrichsdorf

info@kawasaki.de

Foto des Monats

hi_DSC_0136.jpg=

Kawasaki-Roadshow

Kawasaki-Motorräder selbst probieren? Kein Problem!

Das Kawasaki-Roadshow Team tourt durch Deutschland und ihr könnt dabei die neuesten Modelle unserer Marke auf Herz und Nieren prüfen und Probe fahren.

Kawasaki Roadshow