NEU: Kawasaki-Racing.de auf Facebook und Instagram

IDM Superbike 1000: Podest für Valentin Debise in Assen

Der Franzose Valentin Debise fährt mit seiner Weber Motos Kawasaki ZX10-RR in Lauf eins zu Rang drei.

Assen, Niederlande. Valentin Debise hat sich im ersten Lauf der IDM Superbike 1000 auf dem TT Circuit Assen den dritten Platz auf dem Podest erkämpft. Der Franzose zeigte in der Verfolgergruppe einen starken Kampf und sicherte sich sein drittes Saisonpodest. Im zweiten Lauf landete er auf Platz acht. Teamkollege Nico Thöni punktete zwei Mal als Neunter.

Debise "pokerte" im ersten Lauf mit den Reifen – was sich am Ende als Glücksgriff herausstellen sollte. Der Lauf wurde allerdings nach einem Sturz abgebrochen und schließlich über neun Runden neu gestartet. Debise konnte seine Verfolger abschütteln und sah das Ziel als Dritter. Im zweiten Rennen holte er Punkte für Rang acht und untermauerte damit seinen zweiten Rang in der Gesamtwertung, nur 30 Punkte hinter Leader Ilya Mikhalchik, der beide Rennen gewann.

Thöni hatte in Assen mit einigen Problemen zu kämpfen, die aber zum Renntag am Sonntag alle behoben werden konnten. Damit konnte er zwei starke neunte Plätze in den Top-Ten einfahren. Thöni hat in seinem Rookie-Jahr in der IDM Superbike jetzt 37 Punkte gesammelt und liegt auf Gesamtrang zwölf.

Valentin Debise – P3 – P8:
"Ich wollte im ersten Rennen auch den weichen Reifen nehmen, so wie die anderen auch, aber mit unserem Motorrad müssen wir normalerweise einen Schritt härter gehen. Dieses Mal war es für mich eigentlich leicht, die Zeiten mit zu gehen. Die anderen konnten ihre Reifen aber etwas besser einteilen und nach dem Re-Start hatte ich leider nicht mehr das gleiche Gefühl wie am Anfang. Ich musste mich beim Fahren dann umstellen, damit ich das Spin in den Griff bekomme. Glücklicherweise waren es nicht viele Runden und ich konnte das Podest ins Ziel bringen. Im zweiten Lauf hat es uns dann wieder etwas eingeholt, als ich ja auch von weiter hinten starten musste. Da war leider nicht mehr viel drin, als der achte Platz. Vielen Dank an mein gesamtes Kawasaki Weber Motos Team, die immer alles geben, um mir das bestmögliche Motorrad hinzustellen. Ich freue mich schon auf den Red Bull Ring."

Nico Thöni – P9 – P9:
"Mein Wochenende hat eigentlich miserabel begonnen, weil wir vorne wie hinten extreme Fahrwerksprobleme hatten. Wir haben vorne etwas schneller in den Griff bekommen am Freitag, hinten hatten wir aber den ganzen Samstag noch zu kämpfen. Im ersten Qualifying konnte ich leider mit einer defekten Kupplung gar nicht fahren. Wir haben dann für Sonntag im Warmup aber noch etwas gefunden und dann hatte ich ein super Gefühl auf meiner Kawasaki ZX-10RR. Mit meinen Ergebnissen mit zwei neunten Plätzen bin ich jetzt super zufrieden. Jetzt freue ich mich mega auf mein Heimrennen in zwei Wochen auf dem Red Bull Ring."

Tags: IDM, IDMSBK, Superbike

Email

RSS-Kawasaki-Racing.de

Kontakt

Kawasaki Motors Europe N.V.
Niederlassung Deutschland


Max-Planck-Str. 26
61381 Friedrichsdorf

info@kawasaki.de

Foto des Monats

hi_DSC_0136.jpg

Kawasaki-Roadshow

Kawasaki-Motorräder selbst probieren? Kein Problem!

Das Kawasaki-Roadshow Team tourt durch Deutschland und ihr könnt dabei die neuesten Modelle unserer Marke auf Herz und Nieren prüfen und Probe fahren.

Kawasaki Roadshow