NEU: Kawasaki-Racing.de auf Facebook und Instagram

SXWM: Tomac gewinnt Supercross-Weltmeisterschaft

Der beste und konstanteste Fahrer der letzten Jahre krönt seine Karriere mit dem Titelgewinn in der AMA Monster Energy Supercross Serie.

Eli Tomac sichert sich den prestigeträchtigen Pokal beim Finale in Salt Lake City (Utah) - und damit für Kawasaki den wichtigsten Titel im nordamerikanischen Motorradsport.

In der Olympiastadt von 2002 wurde die Meisterschaft binnen drei Wochen und in sieben Rennen ohne Zuschauer entschieden, nachdem man die Saison Mitte März unterbrechen musste. Tomac ging mit 24 Punkten Vorsprung ins letzte Rennen am Sonntag. Nach einer kontrollierten Fahrt auf Platz fünf konnte der frischgebackene Familienvater schließlich die Korken knallen lassen. Der 27-Jährige Ausnahmekönner dominiert die 450ccm US Motocross Meisterschaft seit 2017, endlich ist er am Gipfel.

Eli Tomac: "Das ist so cool, mein erster 450SX Titel. Diese Meisterschaft ist das ganz große Ziel, das ich angesteuert habe. Ganz besonders, weil es die letzten drei Jahre nicht geklappt hat. Es war sehr harte Arbeit bis hierher und ich kann meinem Team Monster Energy Kawasaki nicht genug danken für die Unterstützung und Hilfe auf dem Weg zum Erfolg. Es hat gedauert, aber wir haben vom ersten Tag der Serie auf das Ziel hingearbeitet und gekämpft bis zum Schluss."

"Es ist unglaublich, besonders unter diesen Bedingungen. Ich schaue zurück auf mein ganzes Leben als Fahrer, die Siege, die Niederlagen, und wie ich das alles bewältigte gemeinsam mit Monster Energy Kawasaki. Es gab einen Zeitpunkt, an dem wir nicht wussten, ob wir zurückkommen zum Racing. Jetzt haben wir es vollbracht. Ich bin unglaublich happy und stolz, dass wir es geschafft haben."

Tomac mit Novum am Vatertag

Die US Supercross Meisterschaft ist der erste Profisport, der nach Ausbruch der Pandemie die Saison erfolgreich beendet. Und Tomac der erste Fahrer in der Geschichte, der den Titel als Vater gewinnt - und dann noch am amerikanischen "Father´s Day".

Der Sohn von Mountainbike-Legende John Tomac konnte sieben der insgesamt 17 Saisonrennen gewinnen. Er ist erst der fünfte Pilot in den Staaten, der jeweils mindestens einen Supercross- und Motocross-Titel in der 250ccm und 450ccm Kategorie gewinnt. "ET3" beendet die Saison als 34-facher Rennsieger im Supercross und als der Athlet, der Kawasaki vier Jahre in Folge einen Titel in der 450ccm Königsklasse liefert - plus zwei SX-Vizetitel 2017 und 2019.

Der Deutsche Ken Roczen beendet die US Supercross Tour als Dritter. Die AMA Motocross Meisterschaft soll am 18. Juli mit dem ersten von zehn Rennen in Indiana starten.

AMA Monster Energy Supercross 2020
Punkte-Endstand nach 17 Rennen

1. Eli Tomac, USA, Kawasaki 384
2. Cooper Webb, USA, KTM 359
3. Ken Roczen, GER, Honda 354
4. Jason Anderson, USA, Husqvarna 287
5. Justin Barcia, USA, Yamaha 272
15. Adam Cianciarulo, USA, Kawasaki 129


Tags: MotoCross, SXWM

Email

Kontakt

Kawasaki Motors Europe N.V.
Niederlassung Deutschland


Max-Planck-Str. 26
61381 Friedrichsdorf

info@kawasaki.de

Foto des Monats

hi__8103281.jpg

Kawasaki-Roadshow

Kawasaki-Motorräder selbst probieren? Kein Problem!

Das Kawasaki-Roadshow Team tourt durch Deutschland und ihr könnt dabei die neuesten Modelle unserer Marke auf Herz und Nieren prüfen und Probe fahren.

Kawasaki Roadshow