NEU: Kawasaki-Racing.de auf Facebook und Instagram

WorldSSP600: Weiteres Podium für Philipp Öttl in Aragon

Die vierte Veranstaltung mit den Rennen sechs und sieben zur Supersport Weltmeisterschaft fand am Wochenende in Aragon statt.

Es ist das einzige Doppel Event im diesjährigen Kalender, da in der kommenden Woche gleich die nächsten beiden Rennen auf der anspruchsvollen Strecke in der Nähe von Alcaniz stattfinden. Philipp Öttl vom Kawasaki Puccetti Racing Team kennt die fünf Kilometer lange Strecke sehr gut. Erstmals hat er dort  2012 in der Spanischen Meisterschaft teilgenommen.

Später sammelte er gute Erfahrungen beim jährlichen Grand Prix. Das ganze Wochenende gab es schönes Spätsommer Wetter, auch wenn es am Morgen noch frisch war und  ständig starker Wind wehte. Am ersten Trainingstag musste Philipp noch einiges aussortieren und dennoch schloss er den Freitag auf Rang fünf ab.

Am Samstag steigerte er sich um 1,3 Sekunden und erreichte den dritten Rang nach den Freien Trainings. Im Zeittraining verbesserte er sich um weitere 0,7 Sekunden und qualifizierte sich sensationell für den zweiten Startplatz.

Im Samstagsrennen startete er sehr gut und beendete die erste Runde auf der zweiten Position. Am Anfang gab es viele Positionswechsel, sodass Philipp kurzzeitig auf den fünften Platz zurück fiel.  Als er sich wieder auf den dritten Rang nach vorne kämpfte, war schon eine Lücke von knapp 2 Sekunden auf die Führenden. Schnell konnte er den Rückstand auf eine Sekunde reduzieren, doch dann blieb der Abstand bis Rennende gleich. Der 24-jährige konnte sich mit seinem Kawasaki Team über das zweite Podium in dieser Saison freuen.

Der Start zum Sonntags Rennen war nicht optimal und Philipp beendete die Start Runde auf dem vierten Rang. Bis kurz vor Rennende kämpfte der Ainringer in einer Vier Fahrer Gruppe um den zweiten Rang. Doch drei Runden vor Schluss verlor er den Anschluss und musste sich mit dem fünften Rang zufrieden geben. Dennoch zeigte sich der Kawasaki Fahrer nicht unzufrieden.

In der Gesamtwertung hat er sich um einen Rang auf Platz vier verbessert und den Rückstand auf den Dritten auf 10 Punkte reduziert. Philipp wird nach einer kurzen Pause mit seinem Team alles analysieren, um am kommenden Wochenende wieder erfolgreich zu sein.

Philipp Öttl:
„Mit dem ersten Wochenende in Portimao bin ich zufrieden. Vor allem mit dem Qualifying und dem Podium am Samstag. Am Freitag haben wir noch aussortieren müssen, doch ab dem dritten Freien Training am Samstag Vormittag  waren wir sehr stark. Obwohl ich mir für Sonntag nochmals eine Steigerung vorgenommen habe, war es kaum möglich besser als Fünfter zu werden. Ich konnte zwar lange in der Gruppe um Platz zwei mithalten, aber über die Distanz konnte ich das Tempo nicht halten. Jetzt müssen wir die Daten analysieren um in der kommenden Woche möglichst noch stärker zu sein.“

Text: Presse Team Öttl

Tags: WorldSSP

Email

Kontakt

Kawasaki Motors Europe N.V.
Niederlassung Deutschland


Max-Planck-Str. 26
61381 Friedrichsdorf

info@kawasaki.de

Foto des Monats

hi__8103308.jpg

Kawasaki-Roadshow

Kawasaki-Motorräder selbst probieren? Kein Problem!

Das Kawasaki-Roadshow Team tourt durch Deutschland und ihr könnt dabei die neuesten Modelle unserer Marke auf Herz und Nieren prüfen und Probe fahren.

Kawasaki Roadshow